Festplattentypen
Hersteller & Marken

Multimedia Festplatten im Test – vergleichen und günstig bestellen

Auf einer Multimedia Festplatte können Sie ganz zentral Musik, Videos oder Fotos speichern und auf dem Fernseher, der Stereo-Anlage oder dem Beamer abspielen. Der wichtige Unterschied, der diese Funktionen überhaupt möglich mach, ist die in der Multimedia Festplatte eingebaute Software, durch die per Fernbedienung oder (bei manchen Festplatten) via Display die Daten abgerufen werden können. Durch die schnell steigende Technisierung und multimediale Vernetzung in den Haushalten geraten diese Festplatten immer mehr in den Blick der Kunden.

Was Sie beim Kauf von Multimedia Festplatten wissen sollten

Wie bei allen technischen Geräten gibt es auch bei der Multimedia Festplatte eine Vielzahl von technischen Details von denen Sie wissen sollten:

  • Die verschiedenen Anschlüsse Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten, wobei die meisten Multimedia Festplatten standardmäßig USB 2.0, HDMI und eine Firewire oder eSATA Schnittstelle integriert haben. Viele der neueren Modelle haben zusätzlich noch eine LAN oder sogar W-LAN Schnittstelle, wodurch die Festplatte einfach mit dem Heimnetzwerk zu verknüpfen ist.
  • Die Speicherkapazität Die meisten Multimedia Festplatten haben ein Speichervolumen von 500GigaByte. Inzwischen ist die Industrie allerdings so weit, dass bis zu 2TeraByte angeboten wird.
  • Die verschiedenen Wiedergabeformate Die meisten Festplatten geben folgende Formate standardmäßig wieder: Videoformate wie MPEG-2, DVD-Dateien (VOB), WMV, DivX und DVD-Image-Dateien (ISO). Fotos können im normalen JPEG-Format abgebildet werden. Bei der Musik werden von den meisten Multimedia Festplatten neben den normalen mp3´s auch Formate von i-Tunes (AAC) und die klassischen WMA-Formate des Windows Media Player wiedergegeben.

Grundsätzlich ist der Trend zu den Multimedia Festplatten zu bemerken da diese enorme Speicherkapazitäten haben und der Datentransfer auf die Festplatte und später auf das Abspielgerät sehr schnell und einfach zu handhaben ist. Oft werden dadurch andere Mediaplayer überflüssig, weswegen die neue Technik immer mehr auf den Markt drängt.

0€
390€
0GB
8TB
Filter zurücksetzen

Sonderausstattungen bei Multimedia Festplatten

Multimedia FestplattenNeben den normalen Wiedergabefunktionen, bieten moderne Multimedia Festplatten weit mehr als nur dies. Sie ermöglichen das anschauen von Bildern, abspielen von Musik und Videos und das Aufnehmen von digitalem Fernsehprogramm (dafür benötigt das Gerät einen DVB-T Tuner). Die Technik die hinter diesen Funktionen steht ist sehr einfach zu erklären. Zusätzlich zu der normalen Festplatte, steckt im Gehäuse einer Multimedia Festplatte ein Decoder, der die Signale der einzelnen Formate umwandelt und für die Weiterleitung per HDMI aufbereitet. Damit die Navigation zwischen den abgelegten Videos, Fotos und Daten auf der Festplatte selber überhaupt erst möglich wird, verfügen Multimediafestplatten über ein eigenes Betriebssystem, das die Menüstruktur innerhalb des Geräts abbildet. Damit diese Softwarestruktur immer auf dem neusten Stand der Entwicklung ist, bieten viele Hersteller die Möglichkeit einer Firmeware-Update-Funktion an, wobei hier besonders Western Digital mit dem mit Abstand besten Update-Service zu nennen ist. Beim Kauf einer solchen Festplatte ist jedoch stets auf die Speicherkapazität des Geräts zu achten, da nicht nur das Ablegen von Daten, sondern auch das Zeit versetzte Fernsehen viel Kapazität der Multimedia Festplatte benötigt. Grundsätzlich gibt es Geräte mit einer Speicherkapazität wenigen 100GB, bis hin zu großen Festplatten von mehreren Terrabyte. Standardmäßig ist in der Multimediafestplatten bereits eine Festplatte verbaut, wobei die Marke "Western Digital" hier eigene Wege geht. Hier muss die Festplatte extern hinzugekauft und per USB angeschlossen werden, was den Vorteil hat, dass man die Speicherkapazität des Multimediageräts spontan anpassen kann. Als letzten Punkt gilt es zu beachten, dass die Multimedia Festplatte Full-HD fähig sein sollte, um eine optimale Bildqualität zu garantieren.