Festplattentypen
Hersteller & Marken

Die SSD Festplatte – neue Technik zum günstigen Preis

Im Vergleich zu der klassischen Magnettechnik kann die SSD Festplatte besonders eines – schneller! Die neuen Flashspeicher der SSD Festplatte bringen ein Vielfaches an Geschwindigkeit und erlauben so ein schnelles Arbeiten und ein deutliche schnelleres Laden von Programmen. Sie erzeugen außerdem weniger Wärme und durch das Fehlen der beweglichen, rotierenden Magnetscheibe laufen SSD Festplatten auch deutlich leiser. Der einzige Nachteil den diese Technik aktuell noch hat ist der Preis, wobei auch dieser schon deutlich gesunken und unserer Meinung inzwischen erschwinglich ist. Bei Festplatten-Test.com finden Sie eine Übersicht über die aktuell am Markt erhältlichen SSD Festplatten der verschiedenen Hersteller.

SSD Festplatten vs. klassische Magnetspeicher

Der signifikante Unterschied zwischen der klassischen Magnetfestplatte und der neuen SSD Festplatten ist auf den ersten Blick nur der Verzicht auf die sich drehende Scheibe im inneren der klassischen Festplatte. Aber was sind die wirklichen Unterschiede und wie wirken sie sich auf den Computer aus?

  • schnellere Lesegeschwindigkeit & kürzere Zugriffszeiten: Grundsätzlich sind SSD Festplatten um ein Vielfaches schneller als die normalen HDD Laufwerke, wodurch besonders Ladenzeiten von größeren Programmen oder die Bearbeitung von großen Datenmengen, wie der Video- oder Fotobearbeitung deutliche verbessert werden kann.
  • sehr robuster Aufbau: Durch das Fehlen der beweglichen Teile, sind SSD Festplatten unempfindlicher gegen Stöße und äußere Einwirkungen.
  • Geringere Geräusch- und Wärmeentwicklung: Da die sich schnell rotierende Speicherscheibe fehlt, reduziert sich die Wärme- und Geräuschentwicklung um ein Vielfaches, was die SSD Festplatten sehr leise macht.

Allerdings haben die aktuellen SSD Festplatten auch kleine Nachteile, die sich besonders im Preis und der aktuellen Kapazitätsbegrenzung äußern, weswegen sich ein Vergleich der SSD Modelle im Vorfeld definitiv lohnt.

0€
1900€
30GB
1.12TB
Filter zurücksetzen

Lohnt sich der Kauf einer SSD Festplatten

SSD Festplatten

Grundsätzlich lohnt sich der Kauf eines SSD Laufwerks genau dann, wenn man Wert auf schnelles arbeiten und eine schnelle Datenverarbeitung legt. Programme werden deutlich schneller gebootet und das Betriebssystem fährt sich in einem Bruchteil der Zeit hoch. Besonders dann, wenn größere Datenmengen verarbeitet werden müssen, wie bei der Video- oder Fotobearbeitung, werden SSD´s gerne genutzt. Bei all den Vorteilen sollte man jedoch auch über die Nachteile der SSD Festplatte Bescheid wissen! Während die SSD enorm schnell Daten auslesen und wiedergeben kann, so ist sie beim Schreiben der Daten jedoch deutlich langsamer als die normale HDD Festplatte. Dies liegt an der Struktur der NAND-Flashspeichers, der sich nur Blockweise beschreiben und löschen lässt. Grundsätzlich ist es bei den SSD Speichern nämlich so, dass sie nur eine begrenzte Anzahl überschreiben lassen (ca. 3000-5000x). Um diese Anzahl nicht so schnell zu erreichen, organisiert der SSD-Controller der Festplatte die Datenspeicherung bei jedem Vorgang ganz genau, was dann am Ende die längere Speicherdauer verursacht. Allerdings sollte diese begrenzte Lebensdauer nicht überbewertet werden und Sie erst recht nicht vom Kauf abhalten, da beim normalen Arbeitseinsatz deutlich mehr Daten gelesen als geschrieben werden und die SSD vor dem Erreichen der kritischen Speichermenge meistens sowieso eines "natürlichen Todes" gestorben ist. Preislich gesehen sind die neuen Datenträger zwar teurer, wobei sich der Preis allerdings in Grenzen hält und in Zukunft deutlich sinken wird. Festplatten-test.com empfiehlt, sich beim Kauf einer neuen Festplatte ruhig für eine SSD Festplatte zu entscheiden, da die neuen Programme eine immer höhere Rechenleistung an die Laptops und PCs stellen und man dieser Entwicklung mit den neusten Speichern entgegen treten sollte, um Frust am Rechner zu vermeiden.